Neue Serie "Heroes" auf RTL

Ein Forum zum Diskutieren über neue Serien oder Sendungen.
Antworten
gregorr
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2007, 10:09

Neue Serie "Heroes" auf RTL

Beitrag von gregorr » 05.10.2007, 17:34

Hallo,

Habe kürzlich von der neuen Mystery-Serie "Heroes" gelesen. Es soll hierbei um ein paar Menschen geben, die plötzlich unterschiedliche übermenschliche Fähigkeiten besitzen. Damit sollen sie wohl nun gute Taten vollbringen, was letztendlich alles zu einem großen "Plan" gehört.

Die Serie wird mal wieder vorab in den höchsten Tönen gelobt, aber irgendwie klingt mir das Ganze schon recht ähnlich zu "Die 4400". Klar, es sind weniger Leute mit besonderen Fähigkeiten, aber bei den 4400 gab es letztendlich auch nur recht wenige Hauptcharaktere. Und dass hier die Leute nicht aus dem Nichts aus einer anderen Zeit kommen, ändert auch nicht so viel meiner Meinung nach.

Wieso schreibe ich das Ganze? Unter anderem weil ich "Die 4400" sehr gut fand und die zweite Staffel bereits nach ganz wenigen Folgen abgesetzt wurde. Das hat mich ziemlich gewurmt. Anstatt immer wieder was Neues einzukaufen und das dann nur in Teilen zu zeigen, sollten die Sender lieber mal eine Serie bis zum Schluss zeigen. Sollte das Problem sein, dass die Leute nach einer langen Pause zwischen den Staffeln keine Lust mehr auf die Serie haben oder den Anschluss nicht mehr finden, dann sollten die Sender lieber etwas Anderes ändern: beispielsweise die Serie erst ausstrahlen, wenn alle Staffeln verfügbar sind und dann nur kurze Pausen zwischen den Staffeln machen (z.B. Sommerpause) oder eben Serien mit nur einer Staffel drehen. Ich bin sowieso dafür, dass eine gute Serie nicht aus sehr vielen Folgen bestehen muss. Lieber Qualität statt Quantität.

Also ich weiss nicht, ob es bei "Heroes" nicht genauso laufen wird wie bei "Die 4400". Ich denke, ich schaue mir mal die ersten paar Folgen an, um mir selbst ein Urteil zu bilden, und entscheide dann, ob die Serie wirklich sehenswert ist. Aber wenn das mit den Staffeln wieder so laufen sollte wie bei "Die 4400", dann habe ich schon gar keine Lust darauf, mir die Serie überhaupt anzuschauen.

Gregor

eumel
Beiträge: 1323
Registriert: 30.08.2004, 14:56
Wohnort: Eiche (Berlin, das Provinznest, liegt nebenan)

Beitrag von eumel » 05.10.2007, 19:26

Tja, da lebst du in der falschen Medienwelt. In Unserer hier geht alles nur nach Einschaltquoten.

MfG

gregorr
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2007, 10:09

Beitrag von gregorr » 05.10.2007, 21:53

Wie wahr, wie wahr. Leider habe ich das Dimensionensprungtor noch nicht gefunden, mit dem ich die Medienwelt meiner Träume springen kann. :wink:

Was ich mit meinem Posting aber auch zum Ausdruck bringen wollte, war, dass die Sender zum Teil auch selbst an den schlechten Einschaltquoten schuld sind.

Hanschke
Beiträge: 298
Registriert: 20.06.2005, 09:48

Beitrag von Hanschke » 07.10.2007, 10:13

warum geht es mit dem fernsehen immer weiter bergab :?:

eumel
Beiträge: 1323
Registriert: 30.08.2004, 14:56
Wohnort: Eiche (Berlin, das Provinznest, liegt nebenan)

Darum

Beitrag von eumel » 07.10.2007, 12:42

Weil das Fernsehen ein Spiegelbild der Gesellschaft ist, und da geht es ja auch bergab. :cry:

Hanschke
Beiträge: 298
Registriert: 20.06.2005, 09:48

Beitrag von Hanschke » 10.10.2007, 13:28

so sehe ich das eigentlich weniger. die angebliche quote ist einfach eine falsche grundlage um das programm zu bestimmen. in meinen augen kann man von 1000 messungen kein echtes ergebnis auf millionen haushalte errrechnen. tja wer das glaubt denkt auch der weihnachtsmann bringt die geschenke...

eumel
Beiträge: 1323
Registriert: 30.08.2004, 14:56
Wohnort: Eiche (Berlin, das Provinznest, liegt nebenan)

Beitrag von eumel » 10.10.2007, 15:35

Da gebe ich dir Recht. Es geht ja auch weniger um die Quote, als mehr um den Inhalt.

Das Fernsehen wird immer blöder, weil die Menschen auch immer blöder werden. Das meine ich mich Spiegelbild der Gesellschaft. Stellt sich nur die Frage was oder wer eher blöder war. Hat das Fernsehen die Menschen blöd gemacht? Wohl kaum, denn ich gehöre nicht zu denen, die sich RTL nachmittags reinziehen. Mein Konsum der Flimmerkiste beschränkt sich auf einige wenige Stunden in der Woche.

MfG

gregorr
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2007, 10:09

Beitrag von gregorr » 14.11.2007, 19:40

So, ist ja nun eine ganze Weil her, dass ich diesen Thread gestartet habe. Mittlerweile habe ich die ersten Folgen von Heroes gesehen und ich muss sagen, die Serie gefällt mir wirklich. Obwohl sie keine wirklich spektakulären Effekte hat, ist sie doch sehr spannend und wirkt meiner Meinung nach nicht lächerlich. Ich möchte jedes Mal wissen, wie's weitergeht, bei einer langweiligen Serie ist das nicht der Fall. Die Schauspieler bringen ihre Rollen gut rüber und die Charaktere sind sehr vielseitig. Es gibt außerdem nicht nur Schwarz und Weiß, sondern auch Grau, damit meine ich, es gibt ein paar Charaktere, bei denen man nie so richtig weiß, ob man sie nun den "Guten" oder zu den "Bösen" zuordnen soll.
Die Serie läuft nun nicht wie zuerst angekündigt auf RTL, sondern auf RTL II. Ich denke, das könnte sogar gut so sein, denn ich denke (oder hoffe), dass die Quotenkriterien auf RTL II nicht so streng wie für RTL sind, damit die Serie weiterläuft und ggf. die finale Staffel gesendet wird.

Filmnetz
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2012, 09:35

Beitrag von Filmnetz » 14.05.2012, 09:49

Habe die Serie damals auch interessiert verfolgt und fand die erste Staffel auch wirklich gut. Zwar nicht genial, aber gut.
Allerdings hat sich das mit der zweiten Staffel ganz klar erledigt.
O.k., es war damals Autorenstreik in Amerika und o.k., die Staffel hatte nur 11 Folgen und konnte sich nicht ganz entfalten.
Aber ich fand die Storylines und Wendungen echt langweilig und unterirdisch.
Selten habe ich eine Serie mit Potential so urplötzlich so tief fallen sehen.
Wirklich sehr bedauerlich!

raffaho
Beiträge: 8
Registriert: 30.07.2012, 10:39

Beitrag von raffaho » 16.09.2012, 08:26

die finde ich nicht so gut..

Antworten