12 Years a slave

Ist ein neuer Kinofilm Top oder doch ein Flop?
Antworten
Macao
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.2014, 15:10

12 Years a slave

Beitrag von Macao » 06.03.2014, 16:47

Der Film ist ja bereits in aller Munde und hat nun auch einen OScar erhalten.
Mich interessiert nun wie ihr ihn findet und ob der Film seinen Ruf verdient.

Ich habe ihn vor etwa einem Monat gesehen und ja- ich finde er hat es verdient. Schon lange hat mich ein Film nicht mehr so berührt und zum Nachdenken angeregt.
Das Ende war auch gelungen [SPOILER]
Ein Happy-End, das aber keineswegs zu kitschig war [/SPOILER]

Ich habe noch lange über den Film nachgedacht, eben weil es auf einer wahren Geschichte beruht und kann nicht verstehen, wie es kommt, dass Menschen andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe so behandeln konnten...
Das will nicht in meinen Kopf rein... Ist das alles wirklich nur Erziehungssache?

eumel
Beiträge: 1323
Registriert: 30.08.2004, 14:56
Wohnort: Eiche (Berlin, das Provinznest, liegt nebenan)

Re: 12 Years a slave

Beitrag von eumel » 06.03.2014, 16:51

Macao hat geschrieben:Das will nicht in meinen Kopf rein... Ist das alles wirklich nur Erziehungssache?

Muss wohl so sein, denn heutige Generationen denken anders darüber, was du ja auch beweist.

Macao
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.2014, 15:10

Beitrag von Macao » 06.03.2014, 17:03

Hmm... ja wahrscheinlich :?
Dennoch schwer nachzuvollziehen

katingativee
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2014, 08:55

Beitrag von katingativee » 08.01.2015, 10:37

Ich finde es ist ein sehr sehenswerter Film, den ich jedem den ich kenne auch zum Anschauen weiterempfohlen habe.

CableGirl
Beiträge: 6
Registriert: 15.01.2015, 16:28

Beitrag von CableGirl » 19.01.2015, 12:34

Hat nicht umsonst so ziemlich alles abgeräumt, was Filmpreis-technisch drin war. Hat mich stellenweise so sehr zum weinen gebracht wie es zuletzt nur Hachiko vermochte.... :cry: Nichtsdestotrotz ein grandioses Werk der Filmgeschichte.

Antworten