SHOAH kein Top-Film?

Hier können Sie allgemeine Fragen zu TVgenial stellen
hwy2001
Beiträge: 50
Registriert: 05.11.2005, 21:41

SHOAH kein Top-Film?

Beitragvon hwy2001 » 13.11.2013, 03:04

SHOAH ist einer der bedeutendsten Filme des 20. Jahrhunderts. Unbestritten.

Bei tv-genial wird er jedoch nicht unter die Top-Filme gereiht...
Zuletzt geändert von hwy2001 am 14.11.2013, 02:14, insgesamt 1-mal geändert.

CCraftact
Beiträge: 31
Registriert: 09.07.2007, 15:31

Re: Kein Top-Film?

Beitragvon CCraftact » 13.11.2013, 20:08

hwy2001 hat geschrieben: [...] Bei tv-genial wird er jedoch nicht unter die Top-Filme gereiht...

Antworten die mir dabei durch den Kopf gehen:
1) Das war bestimmt ein Irrtum, ein Versehen, etwas Anderes kann das nicht sein.
2) Der Film ist kein Film. Er ist eine Top-Dokumentation und das sind keine Filme?
3) Die filmische Dokumentation ist langer als 43 Minuten und länger als 58 Minuten - das kann nicht mehr "top" sein, es überschreitet jede zumutbare Länge
4) Der Top-Film ist unbedeutend, da er nicht im Fortsetzungsformat vorliegt - schlimmer: nicht mal eine Mini-Serie
5) Zur Ausstrahlungszeit laufen normalerweise keine Filme! Falls doch: siehe 1)

Mich wundert es auch. Man muss das Thema nicht mögen, man kann sich auch "satt gesehen und gehört und unterrichtet haben" und was auch immer. Aber die filmischdokumentarische Leistung ist außergewöhnlich.

Der gute Admin kann uns bestimmt verraten war das nun Top oder Flopp und von wem oder was eigentlich? Aber ich vermute immernoch 1) [s.o.]

eumel
Beiträge: 1278
Registriert: 30.08.2004, 14:56
Wohnort: Eiche (Berlin, das Provinznest, liegt nebenan)

Re: Kein Top-Film?

Beitragvon eumel » 13.11.2013, 20:49

@CCraftact

Nummer 6. Unwissenheit der Existenz dieser Doku.

Ich habe vor eurem Beitrag hier, noch nie etwas davon gehört, gelesen.
Danke für den Tipp

hwy2001
Beiträge: 50
Registriert: 05.11.2005, 21:41

Punkt, Punkt, Punkt...

Beitragvon hwy2001 » 14.11.2013, 02:12

Der Film war 1985 eine Sensation. Der wurde in etlichen großen
Polit- und Gesellschaftszeitschriften auf der Titelseite geführt, pro
und contra, weltweit!
(Newsweek, stern, Der Spiegel...)

Ich habe ihn damals nicht angeschaut, bewusst, weil ich solchen Hype
nicht mag und weil ich kurz zuvor Dachau besucht hatte, und mir immer
noch kotzübel war (pardon, es gibt keine anderes Wort und mir ist immer
noch kotzübel) von dem Gesehenen - obwohl ich zuvor wußte, was dort
passiert war.

Ich habe ihn jetzt angeschaut, nicht ganz, neun Sunden halte ich nicht durch.

Was ich gesehen habe: Eine der besten Bearbeitungen dieses an
Entsetzlichkeit nicht übertroffenen Themas.
Leise, sanft, nicht mit dem
Vorschlaghammer, kein Agit-Prop, keine Schuldgefühlshetze, kein
negativer Rassismus. Überwiegend Erzählungen, von Tätern, von Opfern,
ausgewogen, sofern das überhaupt möglich ist, Bilder, ruhig, langsam,
behutsam, aber klar, eindeutig, differenziert. Weit besser als alles was
vorher gemacht wurde, und auch besser als Vieles, was nachher gemacht
wurde. DANKE Herr LANZMANN, DANKE!

Ob das ein Film ist oder eine Doku ist mir sssehr egal.

Ich hoffe, arte wiederholt die Ausstrahlung zu menschenwürdiger
Zeit
, wer ist im 05:15 (!!!) noch wach, außer Schlaflose wie ich?


Zurück zu „Allgemeine Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste